Ausstellung „Shioyama – Salzberg“ mit Werken von Hans Benda

Hans Benda ist ein Künstler aus Idar-Oberstein und Mitglied des Kunstvereins Obere Nahe. Vom 11. Mai bis zum 02. Juni werden Bilder von ihm im Kulturzentrum Baumholder gezeigt werden.

Benda bezeichnet sich selber als gegenständlichen Maler. Er stellt in Öl auf Leinwand Orte da, die, wie sie im Bild erscheinen, existieren könnten, aber keine tatsächlichen Orte sind. Sie sind Imagination des Malers, also nur in seiner Vorstellung vorhanden. Die patternartigen Versatzstücke der Natur  –  Bäume, Seen und Berge wie wir sie kennen  –  werden immer wieder neu durchgespielt und mit vielleicht manchmal irritierenden Erscheinungen kombiniert. Der Künstler sagt selber zu seinen Bildern: „Vielleicht gibt es eine Chance mit den Mitteln ziemlich überholter Malerei entlang einer feinen Linie zu gehen, an der Kitsch von Inhalt, Bedeutung und Kalkül unterscheidbar ist. Andererseits liebe ich Kitsch! Die Grenzlinie ist also von beiden Seiten aus durchlässig.“ Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Museums Goldener Engel für Besucher geöffnet, außerdem am Samstag, 11. Mai, dem Kräutermarkt in Baumholder. An den Sonntagen ist der Künstler anwesend. Der Eintritt ist frei.