Bild mit dem Titel "Dorf" von Herbert Heß

Bilderausstellung von Herbert Heß – 17. November bis 01. Dezember 2019

„Malerei und Grafik aus 4 Jahrzehnten“ von Herbert Heß zeigt der Nationalparklandkreis Birkenfeld vom 17. November bis zum 1. Dezember 2019 im Regionalmuseum Goldener Engel in Baumholder.
Bei der Vernissage am Sonntag, 17. November, ab 15 Uhr führt der Vorsitzende des Kunstvereins Obere Nahe, Heß‘ langjähriger Weggefährte Helmut Schmid, in die Ausstellung ein, die Radierungen und Malereien umfasst.
Das künstlerische Wirken des 80-Jährigen, der mit seiner Frau in Weiersbach lebt, reicht aber weiter. So gießt er Objekte in Keramik, Bronze, Glas und Email.
Seine Werke sind Inspirationen seiner privat organisierten Reisen mit Künstlergruppen. Dann hat der frühere Rektor der Hauptschule Birkenfeld immer Papier, Farbe und Pinsel sowie Stift dabei. Manche Bilder entstehen vor Ort, andere entwirft er als Skizze, um sie in seinem Malatelier mit Farbe auf Papier zu bringen, seine aufwändigen Radierungen schafft er in der eigenen Radierwerkstatt.
Der gebürtige Weimarer, der neben Pädagogik auch Kunsterziehung studierte und an der Europäischen Kunstakademie in Trier eine Ausbildung in Malerei und Grafik genoss, stellt seit 1974 allein und mit anderen in Deutschland, Frankreich und en Niederlanden aus.
Mit seiner Malerei und der Grafik möchte Herbert Heß etwas sichtbar machen, was mit dem Auge nicht unmittelbar wahrnehmbar ist: Assoziationen, Stimmungen, Fantasien, Gedanken, Impulse.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 10 bis 12 Uhr, Mittwoch zusätzlich 17 bis 19 Uhr, Sonntag 14 bis 17. Uhr.

Vortrag Auswanderer aus der Region Baumholder 2019

„Hier lebt es sich besser“ – Vortrag von Roland Paul über die Auswanderungen aus unserer Region

Die Vortragsreihe „Gespräche im Goldenen Engel“ wird in diesem Herbst am 22.10.19 um 19:00 Uhr mit einem Vortrag des Historikers und Volkskundlers Roland Paul starten. Er war bis zu seinem Ruhestand Direktor des Instituts für pfälzische Geschichte und Volkskunde. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Auswanderungsgeschichte von Menschen aus der Pfalz und auch aus dem Westrich.

Baumholder hat das Glück, über ein erhaltenes Register mit den Aufzeichnungen über Auswanderungen aus der Region im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu verfügen. Mit dieser Quelle hat Roland Paul schon gearbeitet. Er wird an diesem Abend unter dem Titel „Hier lebt es sich besser – Die Amerika-Auswanderung aus dem deutschen Südwesten und die Auswanderer aus der Region Baumholder“ erzählen, warum, wie und wohin Menschen unsere Region schon ab dem 17. Jahrhundert mit dem Wunsch nach einem besseren Leben verlassen haben.

Museumsnacht im Goldenen Engel Baumholder

Museumsnacht im Goldenen Engel

Nachts im Museum – Lassen Sie sich überraschen!

Eine Nacht im Museum bietet das Museum Goldener Engel in Baumholder am 02. November an. Von 19.00 bis 24.00 Uhr dürfen Sie sich im Museum aufhalten und amerikanisches Essen und die Musik der 50ziger Jahre genießen. Zur Unterhaltung wird es eine Tombola geben und ein Fotoshooting wird angeobten.

Aber alles verraten wir noch nicht. Museumsbesuch einmal ganz anders. Lassen Sie sich überraschen…

Eintritt pro Person: 5,00 €.

Karten nur im Vorverkauf

ab dem 07. Oktober 2019 im Stadtbüro: Mo – Fr 9:00 – 12:00 Uhr oder

ab dem 23. September 2019 in der Touristinfo im Goldenen Engel: Di – Do 9:00 – 12:00 Uhr.

Informationen: Tel.: 06783 – 98 11 40